Suche

Schulentwicklung

Leitbild des Kolping-Bildungswerkes

  • Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft
  • Wir handeln im Auftrag Jesu Christi.Wir nehmen uns Adolf- Kolping zum Vorbild.
  • Wir sind in der Kirche zu Hause.
  • Wir sind eine generationenübergreifende, familienhafte Gemeinschaft.
  • Wir prägen als katholischer Sozialverband die Gesellschaft mit.
  • Wir begleiten Menschen in ihrer persönlichen und beruflichen Bildung.
  • Wir eröffnen Perspektiven für junge Menschen.
  • Wir vertreten ein christliches Arbeitsverständnis.
  • Wir verstehen uns als Anwalt der Familie.
  • Wir spannen ein weltweites Netz der Partnerschaft.
  • Wir leben verantwortlich und handeln solidarisch.

Schulprofil der Adolf-Kolping-Berufsschule

Anforderungen an die Schulleitung

„Vertrauen steht über allem“

Unsere Schulleitung schafft flexible Rahmenbedingungen für ein offenes und vertrauensvolles Miteinander.
Sie engagiert sich für einen respektvollen, toleranten und achtsamen Umgang aller an der Schulgemeinschaft Beteiligten und sorgt für ein angenehmes Arbeitsklima.

Anforderungen an Träger, Schulaufsicht und Kooperationspartner

„Unterstützung von ganz oben“

Wir pflegen einen regelmäßigen und intensiven Austausch mit Träger und Schulaufsicht.
Die Zusammenarbeit ist getragen von gegenseitiger Wertschätzung und dem gemeinsamen Willen zur steten Verbesserung der Qualität unserer Arbeit.

Anforderungen an das Personal

„Innovative Pädagogen“

Aus einer positiven Grundhaltung, die auf der Freiheit unseres Glaubens beruht, laden wir auch Menschen anderer Religion zur Mitarbeit ein.

Wir arbeiten zukunftsorientiert und innovativ in allen Bereichen. Wir beachten die Veränderungen in der Gesellschaft.
Wir ermöglichen unseren Schüler_innen in ca. 35 Berufen einen erfolgreichen schulischen und beruflichen Abschluss durch unser pädagogisch und fachlich kompetentes Personal.

Wir beziehen im Unterricht die Stärken und Förderbedürfnisse der Schüler_innen mit ein und erweitern somit ihre Kompetenzen.

Dazu nutzen wir ein weites, eng geknüpftes Netzwerk mit vielen Fachleuten und Institutionen.

Anforderungen an Unterricht und Schulleben

„Ein lebendiges Schulleben“

Jeder Jugendliche findet mit seinen individuellen Voraussetzungen in unserem differenzierten, projektorientierten Unterricht seinen Platz:

  • Wir schaffen ein verständnisvolles Miteinander.
  • Wir freuen uns mit den Jugendlichen bei schulischen und persönlichen Erfolgen.
  • Wir erarbeiten mit den Jugendlichen auch in schwierigen Lebenslagen neue Lösungswege.
  • Wir feiern zusammen und pflegen Gemeinschaft.
  • Wir beschäftigen uns regelmäßig mit verschiedenen Religionen und Kulturen.
  • Wir fördern ein tolerantes und respektvolles Miteinander.
  • Wir gehen aktiv gegen Mobbing und Gewalt vor.
  • Wir unterrichten unsere kleinen Klassen in modern ausgestatteten Werk- und Praxisräumen.
  • Wir werden durch eine aktive SMV unterstützt, die das Schulleben verantwortungsvoll und demokratisch mitgestaltet.


Anforderungen an die Organisation der Schule

„Gut organisiert“

In unserer Verwaltung erwartet Sie ein professionelles Team:

  • Unsere hilfsbereiten und freundlichen Sekretärinnen sind die erste Anlaufstelle an der Schule.
    Sie sorgen für einen reibungslosen Ablauf und Informationsfluss und sind wichtige Ansprechpartnerinnen für Lehrkräfte und Schüler_innen.
  • Unsere engagierten und hilfsbereiten Hausmeister erledigen umgehend die anfallenden Aufgaben unserer Schule. Sie sind deshalb bei allen beliebt und respektiert.
  • Die Fachkraft für Arbeitssicherheit sorgt für den neuesten Stand an Sicherheit der Arbeitsplätze unserer Schule.
  • In unserer familiär geführten „Trattoria Garda“ finden alle im gemütlichen Ambiente vom Frühstück bis zum Mittagessen regionale und hausgemachte Speisen zu günstigen Preisen.
    Dort sammeln einige Jugendliche durch unser engagiertes Personal im Praktikum wertvolle Erfahrungen fürs Leben und gehen dadurch gestärkt in den Beruf.
  • Unser zuverlässiges Reinigungsteam kümmert sich mit uns gemeinsam täglich um ein sauberes und gepflegtes Schulhaus.
     

Anforderungen an die Kooperation von Schule mit Schüler_innen, Eltern und Betrieben

„Alle ziehen an einem Strang“

Die Schule arbeitet eng mit den Betrieben zusammen. Durch die Kooperation zwischen Elternhaus, Schule und Betrieb werden optimale Ausbildungsbedingungen ermöglicht.
In der Berufsfindung und Ausbildung bieten wir zusätzlich eine intensive Beratung und Begleitung durch die Arbeitsagentur im Haus an.

Für gemeinsame Gespräche mit den Eltern und Betrieben unserer Schüler_innen stehen wir nach Absprache gerne jederzeit zur Verfügung.
 

Konfliktbewältigung auf allen Ebenen

„Konflikte werden nicht lange aufgeschoben“

Unsere Schulleitung, Lehrkräfte, Berufsschulsozialpädagogen, unser abH- Team und Beratungslehrkräfte helfen dem Jugendlichen bei seinem Neustart in der Berufsschule. Sie pflegen eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit seinem sozialen Umfeld. Bei Bedarf ziehen sie weitere Stellen hinzu. Wir sprechen Konflikte offen und wohlwollend an mit einem hohen Verantwortungsgefühl und Respekt dem anderen gegenüber. Wir üben Kritik an der Sache und nicht an der Person.

Pädagogische Erfolge

„Der pädagogische Erfolg ist uns sicher“

Lehrkräfte

Wir ermöglichen unseren Jugendlichen in den Klassen der BvB (Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme) und des BVJ (Berufsvorbereitungsjahr) in einer angenehmen Lernatmosphäre die Schlüsselqualifikationen für ihren beruflichen und privaten Lebensweg zu erlangen. Wir sind unseren Schüler_innen ein Vorbild.
In den Fachklassen erreichen unsere Jugendlichen in den Gesellenprüfungen jährlich eine Erfolgsquote von über 80 %!

Berufsschulsozialpädagogen

Jeder Jugendliche findet in unserer Berufsschulsozialarbeit vertrauensvolle Ansprechpartner_innen.
Im Übergang von Schule ins Berufsleben werden sie intensiv und persönlich beraten, begleitet und unterstützt.

Dabei werden ihre Probleme frühzeitig und ganzheitlich gesehen und im engen Zusammenwirken mit ihrem sozialen Umfeld und mit Fachleuten erfasst und versucht zu lösen. Die Jugendlichen können bei uns neu starten.

Beratungslehrkräfte
Die Beratungslehrkräfte unterstützen die Jugendlichen bei Lern- und Leistungsproblemen.
Sie vermitteln in schwierigen Situationen und suchen mit den Jugendlichen nach geeigneten Lösungen. Sie schaffen durch offene Gespräche eine vertrauensvolle Basis. Dadurch können die Jugendlichen gestärkt und gezielt ihre Probleme angehen.

abH
Wir bieten ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) direkt an unserer Schule an.
Unser abH- Team unterstützt ihre Teilnehmer_innen beim Erreichen des beruflichen Abschlusses. Sie fangen sie in allen privaten und beruflichen Lebenslagen auf und begleiten sie durch die Ausbildung.
 

Öffentlichkeitsarbeit

„In der Öffentlichkeit präsent“

Wir präsentieren uns zusammen mit den Innungen und Kammern auf Fachmessen.

Wir schicken unsere besten Schüler_innen zu nationalen und internationalen fachlichen Wettbewerben.

Wir engagieren uns bei großen, kirchlichen Veranstaltungen wie z.B. Jugendwallfahrten, ökumenischen Kirchentagen.

Wir beziehen öffentlich Position gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus.

Integration / Inklusion

„Alle unter einem Dach und das Tor zur Welt“

Wir stellen uns gemeinsam mit dem Kolping-Bildungswerk den gesellschaftspolitischen Aufgaben und arbeiten mit all seinen Einrichtungen an der interkulturellen Öffnung. 

Wir leben interkulturelle Vielfalt und fördern interreligiöse Kompetenz.
Wir nehmen jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit wahr und fördern ihn individuell.
Wir ermöglichen allen Jugendlichen die Bildung an öffentlichen Schulen und Weiterbildung in betrieblichen Maßnahmen.
Wir sind offen für andere Kulturen und begegnen uns mit gegenseitigem Respekt und Toleranz.

Berufschule Kontakt

Adolf-Kolping-Berufsschule München

Am Oberwiesenfeld 10
80809 München

Telefon: 089 / 31 86 90
Fax: 089 / 31 86 91 11

zum Kontaktformular »