Backwarenherstellung

Ausbildungsberufe

Bäcker/in

Den Beruf des Bäckers gibt es seit 6000 Jahren. Wer sich für die 3-jährige Ausbildung entscheidet, sollte kein Langschläfer und Morgenmuffel sein, denn der Arbeitstag eines Bäckers beginnt dann, wenn noch nicht einmal der Hahn gekräht hat! Semmeln, Brot und Kleingebäck ist nicht alles, was der Bäcker herstellt. Auch Snacks, internationale Spezialitäten und vieles mehr sind in seinem Arbeitsalltag zu finden. Wenn auch heute noch Handarbeit gefragt ist, so stellt er doch viele dieser Produkte mittels EDV gesteuerter Anlagen her.

Bäckerei- /Konditoreifachverkäufer /in

Der Beruf der Bäckerei/ Konditoreifachverkäuferin stellt vielfältige Anforderungen: ein nettes, hilfsbereites und freundliches Wesen, sowie Pünktlichkeit, Verlässlichkeit und Kollegialität sind unabdingbare Eigenschaften in diesem Beruf. Die Verkäuferin muss Waren- und Verkaufskundewissen besitzen, außerdem muss sie mit Geld sicher umgehen können und gute Grundrechenkenntnisse mitbringen. Sie muss die Kunden beim Einkauf beraten und bei Bestellungen für Feste hilfreich unterstützen können. Zu ihrer Arbeit gehört auch die Gestaltung von Schaufenstern und Theken und das ansprechende Verpacken von Geschenken. Die 3-jährige Ausbildung endet mit dem Ablegen der Gesellenprüfung.

Konditor/in

Zucker und Schokolade- zwei der wichtigsten Rohstoffe des Konditors kamen erst durch die Entdeckung Amerikas nach Europa. So konnte erst danach aus dem Bäcker der „Zuckerbäcker“ oder Konditor werden. Neben den einfachen Kleingebäcken sind die Herstellung von Torten und Desserts sowie Pralinen, Bonbons und Speiseeis wichtige Bestandteile in der 3-jährigen Ausbildung. Neben der Tätigkeit im handwerklichen Betrieb kann der Konditor auch in der Gastronomie oder der Süßwarenindustrie interessante Aufgaben übernehmen.

Kontakt

Adolf-Kolping-Berufsschule
Fachbereich Backwarenherstellung
Am Oberwiesenfeld 10
80809 München
Telefon: 089 / 31 86 90
Telefax: 089 / 31 86 91 11

Downloads